Divinity Banner
Page 159 of 172 < 1 2 ... 157 158 159 160 161 ... 171 172 >
Topic Options
#453897 - 03/09/12 10:03 AM Re: Kino [Re: AlrikFassbauer]
Ralf Offline
veteran

Registered: 03/11/03
Posts: 9390
Loc: Franken
Ich selbst habe die Trailer nicht gesehen, es herrscht aber im Internet die einhellige Meinung, daß sie ziemlich schlecht sein sollen. Gerade weil sie offenbar zu sehr versuchen, nach bekannten Franchises á la "Star Wars" auszusehen - obwohl die Figur "John Carter" ja viel älter ist. Nicht wenige befürchten deshalb auch einen (angesichts des hohen Budgets von angeblich 250-300 Millionen Dollar) Flop, was logischerweise die Chancen auf eine Fortsetzung zunichtemachen würde.

Immerhin in Deutschland ist er angesichts der hiesigen Unbekanntheit der Roman-Reihe und der noch unbekannteren Hauptdarsteller recht gut gestartet. Erste Zahlen deuten auf ein Startwochenende mit etwa 250.000 Zuschauern hin.

Zu deiner "Avatar"-Befürchtung kann ich nicht wirklich etwas sagen, weil ich das bereits bei "Avatar" nicht so empfand. Hurra-Patriotismus gibt es aber keinesfalls.
_________________________
Der Kinogänger (Filmblog)

Top
#453902 - 03/09/12 11:57 AM Re: Kino [Re: Ralf]
Patarival Offline
veteran

Registered: 04/25/03
Posts: 2884
Loc: Liechtenstein
Alrik, du darfst nicht vergessen, dass die Bücher (und ich nehme an der Film) auf den damaligen Kenntnissen über den Mars (und recht romantischen Ideen und Hoffnungen) basierten.

John Carter ist keineswegs ein Superheld. Er ist einfach dank der relativ schwachen Schwerkraft stärker und gelenkiger. Und er ist der einzige mensch bis auf die Menschenähnlichen roten Marsbewohner - aber das sind auch die Bösen.

Und zumindest in den Büchern sind die grünen Marsbewohner, die Tharks, und die werden nicht als primitiv dargestellt.


Ich persönlich fand Avatar eher mau. Eine Light Version des Buches "Call me Joe" von Poul Anderson aus den 50er Jahren.

Top
#453913 - 03/10/12 06:53 AM Re: Kino [Re: Patarival]
AlrikFassbauer Offline
veteran

Registered: 03/10/03
Posts: 19542
Loc: Rogue Squadron
Aha, okay, ich kann ja auch nicht alles wissen. wink
_________________________
When you find a big kettle of crazy, it's best not to stir it.
--Dilbert cartoon

"Interplay….some zombiefied unlife thing going on there" - skavenhorde at RPGWatch

Top
#453966 - 03/13/12 10:15 AM Re: Kino [Re: AlrikFassbauer]
Ralf Offline
veteran

Registered: 03/11/03
Posts: 9390
Loc: Franken
HAYWIRE:

Mallory Kane (Gina Carano) ist eine Spezialistin für verdeckte Operationen, die für ein privates Unternehmen arbeitet, zu dessen Auftraggebern auch die US-Regierung zählt. Als bei einem vermeintlich leichten Einsatz plötzlich ihr Partner versucht, sie zu töten, erkennt Mallory, daß sie offensichtlich einer Verschwörung in den Weg geraten ist. Sie muß nun fliehen und kämpfen, bis sie die Hintergründe der Verschwörung aufdecken kann ...

Weiter
_________________________
Der Kinogänger (Filmblog)

Top
#453998 - 03/16/12 05:10 AM Re: Kino [Re: Ralf]
Patarival Offline
veteran

Registered: 04/25/03
Posts: 2884
Loc: Liechtenstein
Hähä, seit ich deinen Blog "gebookmarkt" habe, Ralf, lese ich deine Reviews immer noch bevor du sier postest. smile

Ich mag den echt.



Ich war also nach so langer Zeit auch mal wieder im Kino. War nett, mal wieder auszugehen.

Und wie angedroht war ich in "John Carter" (ohne "of Mars" dafür mit dem eher bescheidenen Zusatztitel "Zwischen den Welten").

Vielleicht lag es ja an meiner langen Kinoabstinenz aber ich bin ganz ehrlich sehr begeistert. Man hat einiges gegenüber den Büchern angepasst aber alles durchaus zum Besseren.

Visuell war der Film ebenfalls beeindruckend - auch wenn ich persönlich den Mars eventuell eine Spur roter gemacht hätte.
Der Soundtrack war ebenfalls klasse und die Handlung kannte ich ja schon, mir gefiel die Umsetzung aber sehr gut.

Kritik gibt's trotzdem und zwar, sorry, mal wieder beim 3D Effekt. Ich finde, der Effekt fügt dem Film absolut nichts hinzu. Er gewinnt dadurch nichts. Im Gegenteil: Die Lichtschiffewirken durch den 3D-Effect wie Spielzeuge. Sehr schade!

Top
#454385 - 03/30/12 01:57 PM Re: Kino [Re: Patarival]
Steffen Offline
old hand

Registered: 03/10/03
Posts: 764
Nachdem die Oscars vergeben sind, kommen wir doch zum wichtigsten Filmpreis dieses Jahres.

Top
#454532 - 04/05/12 03:36 AM Re: Kino [Re: Steffen]
Ralf Offline
veteran

Registered: 03/11/03
Posts: 9390
Loc: Franken
Nach längerer Pause mal wieder eine aktuelle Kinorezension:

ZORN DER TITANEN (3D):

Mehrere Jahre nach Perseus´ Sieg über den Kraken: Nach dem frühen Tod seiner Frau Io hat sich Perseus (Sam Worthington) mit seinem Sohn Helios (John Bell) ein einfaches Leben in einem Fischerdorf aufgebaut. Eines Tages taucht sein Vater Zeus (Liam Neeson) auf und bittet ihn um Hilfe, da Zeus´ Vater Kronos, der Anführer der Titanen, aus dem Tartaros, seinem Gefängnis in der Unterwelt, zu entkommen droht. Perseus weigert sich zunächst, da er sich nur um seinen Sohn kümmern will. Doch als Hades (Ralph Fiennes) und Kriegsgott Ares (Édgar "Carlos" Ramirez ersetzt Luke Evans) Zeus verraten und sich mit Kronos verbünden, kann wieder einmal nur Perseus die Welt vor dem Untergang retten ...

Weiter

Übrigens bin ich inzwischen dazu übergangen, Themenwochen zu veranstalten mit Kritiken zu einem bestimmten Thema. So lange ich noch so viele nicht auf dem Blog veröffentlichte Rezensionen in der Hinterhand habe, ist das ja kein Problem.
In den letzten beiden Wochen ging es um Fantasy Filmfest-Beiträge, diese Woche um antike Fantasyfilme und nächste Woche sind (anläßlich "Die Frau in Schwarz") Gruselfilme dran. smile

Ratet mal, welche Themenwoche ich in der letzten Aprilwoche ausrufen werde, wenn "The Avengers" startet ... grin

Edit: Ach verdammt, da merkt man erst mal, wie die Zeit verfliegt: Eigentlich hatte ich für meine Gruselfilm-Woche die Rezensionen für "The Hours" und "Ring" fest eingeplant. Leider stelle ich gerade fest, daß beide vor 2003 ins Kino kamen und damit vor dem Relaunch dieses Forums. frown


Edited by Ralf (04/05/12 03:43 AM)
_________________________
Der Kinogänger (Filmblog)

Top
#454535 - 04/05/12 04:36 AM Re: Kino [Re: Ralf]
Patarival Offline
veteran

Registered: 04/25/03
Posts: 2884
Loc: Liechtenstein
Originally Posted By: Ralf
Ratet mal, welche Themenwoche ich in der letzten Aprilwoche ausrufen werde, wenn "The Avengers" startet ... :grin



Romantic Comedy Woche? wink


Ich besuche dein Blog fast täglich und faul warst du ja in letzter Zeit ganz und gar nicht.

Top
#454724 - 04/11/12 09:34 PM Re: Kino [Re: Patarival]
Lurker Offline
veteran

Registered: 04/04/05
Posts: 2743
DIE FRAU IN SCHWARZ

Arthur Kipps (Daniel Radcliffe) hat bei der Geburt seines mittlerweile vierjährigen Sohnes seine Frau verloren. Sein Arbeitgeber, ein Rechtsanwalt, zeigt wenig Verständnis dafür, dass er immer noch trauert, und beauftragt ihn, in einem Dorf an der Küste die Papiere einer verstorbenen Frau persönlich zu sichten, weil der dortige Anwalt wenig kooperativ ist. Dabei wird Kipps zu verstehen gegeben, dass man ihn entlassen will, wenn er sich nicht stärker für die Belange der Kanzlei engagiert.

Die Bewohner des Dorfes erweisen sich größtenteils als verschlossen und abweisend; eine Reservierung in der einzigen Pension ist angeblich nicht erfolgt. Das Haus der Verstorbenen befindet sich auf einer Insel vor der Küste und ist nur bei Ebbe über einen Weg zu erreichen. Dort und im Dorf kommt Kipps einer Reihe tragischer Vorfälle auf die Spur, die sich nach seiner Ankunft fortsetzen und immer ein oder mehrere Kinder das Leben kosten ...

Die von Hammer Films produzierte Geschichte spielt zu Beginn des 20. Jahrjunderts, als Autos noch selten und elektrisches Licht nicht selbstverständlich waren. Auch in technischer Hinsicht hat man sich eher an altmodischen Gruselfilmen orientiert als am Splatterkino - Blut fließt fast keines. Trotzdem finde ich es verwunderlich, dass der Film schon ab 12 Jahren freigegeben ist.

Obwohl man das Erzähltempo als eher gemächlich bezeichnen kann, wird "Die Frau in Schwarz" nicht langweilig, was mit daran liegen dürfte, dass der Film nur 95 Minuten dauert. Viel mehr hätte die Geschichte auch nicht hergegeben.

Zu den Stärken des Films zählen die stimmungsvoll in Szene gesetzten Landschaften und Gebäude und einige gut gemachte Effekte. Daniel Radcliffe legt die Rolle des Harry Potter ab und spielt Arthur Kipps überzeugend, auch die anderen Rollen sind passend besetzt (mit Ciarán Hinds wirkt übrigens ein weiterer Schauspieler mit, der schon in der "Harry Potter"-Reihe auftrat). Obwohl "Die Frau in Schwarz" solide und handwerklich gute Gruselunterhaltung ist, bietet der Film nichts wirklich Neues, und die auf einer Novelle basierende Handlung verschenkt meiner Meinung nach einige Ansatzpunkte für weitere Gruselmomente. Aus diesem Grund vergebe ich insgesamt 6 Punkte.

Top
#454736 - 04/12/12 12:23 PM Re: Kino [Re: Lurker]
AlphaZen Offline
enthusiast

Registered: 11/24/04
Posts: 342
Also für mich war es der beste Gruselfilm seit langer Zeit. Ich hatte teils richtig Gänsehaut und außer mir musste auch manch anderer Kinobesucher (ok, es waren nur vier andere Leute mit im Saal) richtig hörbar ausatmen, weil sich so eine Anspannung aufgebaut hatte. Ich fands toll. ^^
Ich kann mich auch nicht erinnern, welcher der letzte Gruselfilm dieser Art war, den ich gesehen habe, oder wann das gewesen wäre.
Die ab-12-Freigabe wundert mich auch. Ja, sehr brutal ist der Film nicht, aber die psychische Belastung ist nicht zu verachten, wie ich finde.
_________________________
"They say if you play the Windows XP CD backward, you can hear satanic words." - "Oh, that´s nothing. If you play it forward it installs Windows XP...!"

Top
#454746 - 04/12/12 06:56 PM Re: Kino [Re: AlphaZen]
Lurker Offline
veteran

Registered: 04/04/05
Posts: 2743
Ralf hat in seinem Blog übrigens auch eine Rezension zu dem Film geschrieben, diese aber nicht im Forum verlinkt: http://der-kinogaenger.blogspot.de/2012/04/die-frau-in-schwarz-2012.html

Ich fand zum Beispiel "Insidious" noch etwas besser als "Die Frau in Schwarz". Beides sind relativ altmodische Gruselfilme, wenn auch ansonsten recht verschieden. "Die Frau in Schwarz" hat einige gut gemachte Schreckmomente, aber der Hintergrund der tragischen Vorfälle und die darin verstrickten Charaktere werden für meinen Geschmack zu stiefmütterlich behandelt. Insgesamt würde ich die Handlung als ziemlich dünn bezeichnen. Es ist trotzdem kein schlechter Film. Zumindest, solange nicht ein paar Typen mit im Kino sitzen, die bei jeder mehr oder weniger passenden Gelegenheit laut Harry-Potter-Zauberformeln rufen - das habe ich von jemand anderem gehört; bei uns war es zum Glück nicht so.

Top
#454840 - 04/17/12 05:13 AM Re: Kino [Re: Lurker]
Ralf Offline
veteran

Registered: 03/11/03
Posts: 9390
Loc: Franken
Sorry, ich habe vergessen, auf die Kritik zu verlinken. Bei Gruselfilmen ist es halt auch immer sehr abhängig von der Stimmung, in der man sich gerade befindet (es gibt durchaus Genrevertreter, die ich beim ersten Sehen hochspannend und beim zweiten einfach nur langweilig finde - und umgekehrt), und natürlich vom restlichen Publikum. Störungen sind wohl nirgends so nervtötend wie bei Gruselfilmen.
Die FSK-Freigabe war wohl nicht ganz unumstritten, zum Kinostart wurde nämlich zunächst noch FSK16 angegeben. Als das dann schnell zu FSK12 geändert wurde, gab es Befürchtungen über Schnitte, aber die gibt es meines Wissens nicht. Möglicherweise hat der deutsche Verleih Einspruch gegen die FSK16-Entscheidung eingelegt und Recht bekommen. Auch für mich erstaunlich, gerade angesichts der tragenden Rolle von Kindern bei den Geschehnissen.

Übrigens wurde letzte Woche eine Fortsetzung zu "Die Frau in Schwarz" angekündigt. Bin mal gespannt, wie die aussehen soll ...

Neue Kritik:

IRON SKY:

Wir schreiben das Jahr 2018: Die US-Präsidentin hat auf Anraten ihrer Wahlkampfberaterin das dunkelhäutige Model James Washingon (Christopher Kirby, hatte Mini-Nebenrollen in Blockbustern wie "Star Wars Episode III" oder "Matrix Reloaded") auf den Mond geschickt, gemäß dem Slogan "Black to the Moon". Dummerweise stellt sich heraus, daß die dunkle Seite des Mondes bewohnt ist und zwar von vor dem Ende des Zweiten Weltkrieges von der Erde geflohenen Nazis. Diese nehmen Washington prompt gefangen und da sie davon ausgehen, daß sie entdeckt wurden, bereiten sie die Invasion der Erde vor ...
weiter

In Zukunft werde ich meine Blog-Beiträge aber wohl im Normalfall nicht mehr hier verlinken. Für besondere Highlights (z.B. übernächste Woche "The Avengers") wird es sicher Ausnahmen geben, aber grundsätzlich will ich dieses Forum nicht dauerhaft zur Eigenwerbung mißbrauchen. Ich habe so schon ein bißchen ein schlechtes Gewissen ... wink


Edited by Ralf (04/17/12 05:16 AM)
_________________________
Der Kinogänger (Filmblog)

Top
#454968 - 04/27/12 03:28 AM Re: Kino [Re: Ralf]
Ralf Offline
veteran

Registered: 03/11/03
Posts: 9390
Loc: Franken
THE AVENGERS:

Thors machtgieriger Bruder Loki dringt in die Zentrale des von Nick Fury (Samuel L. Jackson) geleiteten Geheimdienstes S.H.I.E.L.D. ein und bringt ein mächtiges Artefakt in seine Gewalt. Mit diesem will er ein Portal zu einer außerirdischen Kriegerrasse öffnen und sich mit deren Hilfe zum alleinigen Herrscher der Erde erklären. Durch eine Art Gehirnwäsche sichert Loki sich zusätzlich die Unterstützung des S.H.I.E.L.D.-Agenten Hawkeye (Jeremy Renner) und des Wissenschaftlers Dr. Selvig (Stellan Skarsgård). Um die Erde zu retten, sieht Fury nur noch einen Weg: Er ruft die Superhelden Captain America, Iron Man und Hulk zusammen, Thor folgt freiwillig, um seinen Bruder ein weiteres Mal aufzuhalten ...

Weiter

Weitere neue Kritiken seit "Iron Sky":
Ziemlich beste Freunde

My Week with Marilyn
_________________________
Der Kinogänger (Filmblog)

Top
#454982 - 04/27/12 04:59 AM Re: Kino [Re: Ralf]
Patarival Offline
veteran

Registered: 04/25/03
Posts: 2884
Loc: Liechtenstein
Ich war natürlich ebenfalls in Avangers und kann Ralfs Kritik fast komplett zustimmen - bis auf etwas: Ich fand ihn wahrscheinlich noch ein bisschen besser. wink

Top
#454983 - 04/27/12 06:33 AM Re: Kino [Re: Patarival]
AlrikFassbauer Offline
veteran

Registered: 03/10/03
Posts: 19542
Loc: Rogue Squadron
Stimmt das, daß Loki (?) die Stuttgarter Oper stürmt, wie es in einem Pressebericht heißt ?
_________________________
When you find a big kettle of crazy, it's best not to stir it.
--Dilbert cartoon

"Interplay….some zombiefied unlife thing going on there" - skavenhorde at RPGWatch

Top
#454986 - 04/27/12 08:16 AM Re: Kino [Re: AlrikFassbauer]
Ralf Offline
veteran

Registered: 03/11/03
Posts: 9390
Loc: Franken
Ich bin mir nicht sicher, ob es die Oper ist, aber auf jeden Fall irgendein Kunstgebäude in Stuttgart. Wurde aber erwartungsgemäß nicht in Stuttgart gedreht, sondern in nachgebauter Form in Cleveland. smile
_________________________
Der Kinogänger (Filmblog)

Top
#454988 - 04/27/12 08:32 AM Re: Kino, Kino, Kino [Re: Ralf]
elgi Offline
veteran

Registered: 03/10/03
Posts: 5627
Loc: Germany
Ich möchte kurz auf einen älteren Film eingehen, dessen Vorgänger ich mit 3 Punkten verrissen hatte:

Sherlock Holmes - Spiel im Schatten

Eigentlich könnte man wieder dasselbe darüber sagen... als Action-Film nicht schlecht, als Holmes-Umsetzung Grütze. Aber erstaunlicherweise hatte ich sehr viel Spaß am Film, trotz all der Schwächen, die er zahlreich hatte. Das liegt wohl daran, daß ich den Namen "Sherlock Holmes" mehr oder weniger nicht beachtet habe, sondern den Film als humorvolles Action-Spektakel im viktorianischen London gesehen habe.

Dabei fand ich ihn deutlich ansprechender als noch den ersten Teil, der mich eigentlich größtenteils gelangweilt hatte - vor allem auch, weil man sehr deutlich erkennen konnte, wie alles am Rechner entstanden war... und weil die Story nun wirklich hanebüchen war.
Hier ist die Story - dank Moriarty - durchaus realistischer und vor allem sieht das Setting für mich nicht mehr so künstlich aus. Zudem hatte ich nicht den Eindruck, daß es sich nur um eine Aneinanderreihung von - öden - Action-Szenen handelt, wie das noch beim ersten Teil der Fall war. Erklären kann ich es aber nicht wirklich, denn wie auch Ralle in seiner Kritik schrieb, besteht der Film tatsächlich aus relativ lose miteinander verknüpften Action-Szenen. grin
Vielleicht lag es daran, daß ich diese Szene diesmal deutlich ansprechender fand... vor allem die Flucht durch den Wald mit den Extrem-Slow-Motion-Aufnahmen fand ich beeindruckend.
Und nicht zuletzt lag es mit Sicherheit daran, daß der Film eben nicht mit einem belanglosen Action-Kampf endet, sondern in eine, prächtig inszenierten Duell zweiter Genies.

Auch vom Humor fand ich das Ganze ziemlich gut. Vielleicht lag es an meiner erstaunlichen guten Laune an dem Tag, aber bei der Szenen mit dem Pony (oder was auch immer das war) habe ich mich fast schon bepisst vor Lachen, weil es so herrlich absurd war. delight Auch viele Dialog glänzten meiner Meinung nach mit mehr oder minder feinen Pointen, sodaß ich mich sehr gut unterhalten gefühlt habe. ("Why would I want anything with a mind of its own bobbing about between my legs?" grin )

Alles in allem ein unterhaltsamer, lustiger und audio-visuell sehr gut gemachter Film, den ich diesmal nicht als Holmes-Umsetzung bewerten möchte... daher eine (evtl. zu subjektive) 9! Selbst als Holmes-Umsetzung ist das Ganze um Längen besser als noch der erste Teil, aber das ist jetzt mal egal. wink
_________________________
Nigel Powers: "There are only two things I can't stand in this world. People who are intolerant of other people's cultures... and the Dutch!"

Top
#455116 - 05/07/12 03:03 AM Re: Kino, Kino, Kino [Re: elgi]
Patarival Offline
veteran

Registered: 04/25/03
Posts: 2884
Loc: Liechtenstein
Ich konnte nicht anders und war noch einmal in Avengers. Er ist einfach sooo gut!
Ich hatte zwar gehofft, ich würde irgendwo eine Originalversion finden aber bei uns ist das leider unmöglich.

Für mich der einzige kleine negative Punkt am ganzen Film ist wirklich, dass das Kostüm von Captain America in seinem eigenen Film besser ausgesehen hat.


Jetzt beim zweiten Mal möchte ich auch noch ein paar Kritiken zur deutschen Version machen. Die Grammatik ist manchmal wirklich schlecht - die Übersetzung ist auch nicht immer so wirklich korrekt (wenn ich das damit vergleiche, was sie laut meinen Lippenlesekünsten - ja, ich kann das - wirklich sagen).

Und, zu guter Letzt: Leider fehlt bei der deutschen Version die zweite Nach-Credits-Szene, in der die Avengers zusammen Shawarma essen. Was deshalb schon schade ist, da in dieser Szene kein Dialog vorkommt.

Top
#455119 - 05/07/12 08:15 AM Re: Kino, Kino, Kino [Re: Patarival]
Ralf Offline
veteran

Registered: 03/11/03
Posts: 9390
Loc: Franken
Das ist aber kein Fehler der deutschen Version, die zweite Szene wurde offenbar als Bonus für die einwöchige Wartezeit gegenüber dem internationalen Start exklusiv für die US-Version hinzugefügt.
_________________________
Der Kinogänger (Filmblog)

Top
#455120 - 05/07/12 09:10 AM Re: Kino, Kino, Kino [Re: Ralf]
AlrikFassbauer Offline
veteran

Registered: 03/10/03
Posts: 19542
Loc: Rogue Squadron
... Ich habe Exklusivitäten schon immer gehasst ...
_________________________
When you find a big kettle of crazy, it's best not to stir it.
--Dilbert cartoon

"Interplay….some zombiefied unlife thing going on there" - skavenhorde at RPGWatch

Top
Page 159 of 172 < 1 2 ... 157 158 159 160 161 ... 171 172 >

Moderator:  ForkTong, Macbeth, Raze